Heading Biografie
Wie alles begann...

Ich habe mich bei mehreren Plattenfirmen beworben und bekam bei "Coconut Records" einen Vertrag. Nach ersten Erfolgen in der Girlband "Twenty-One", als Sängerin bei den "Bad Boys Blue" und nach meiner ersten Solo-Single als "Lyane Leigh" mit mehreren Fernseh-Auftritten und Charterfolgen, kam der grosse Durchbruch mit der Schlagerpop-Gruppe XANADU. Wir haben 1989 und 1990 beim nationalen Vorentscheid des Eurovision Songs Contests in beiden Jahren jeweils den zweiten Platz belegt. Damals war die Konkurrenz aber auch sehr groß. 1989 mussten wir uns dem "Flieger" von Nino de Angelo geschlagen geben, der von Dieter Bohlen produziert worden war. Im Jahr 1990 trug der Zusammenbruch des "eisernen Vorhangs" und der Berliner Mauerfall massgebend dazu bei, dass Ralph Siegels Beitrag "Frei zu leben" gesungen von Chris Kempers und Daniel Kovac den Sieg davon trug.

Lyane Hegemann 1993

Im Nachhinein betrachtet werden unsere alten Xanadu-Hits "Einen Traum für diese Welt" (1989) oder "Paloma Blue" (1990) bis heute noch relativ häufig auf den deutschen Radiostationen gespielt. Als weiterer Megahit, wo Du meine Stimme hören kannst, ist "Insel hinterm Horizont", "Wenn du willst...", "König und Dame" oder die deutsche Version des Roxanne-Klassikers "Charlene", die übrigens im Sommer 2015 nochmal jemand geremixed hat und Dir vielleicht ebenso noch gut im Ohr sein dürfte.

Zwischendurch kamen auch einige Solo-Hitsingles unter meinem Namen Lyane Hegemann heraus, wie z.B. "Engel der Liebe", "Die Nacht am Lago Maggiore", "Such mich" oder "Du machst mich an (so wie ein Radio)".

E-Rotic und S.E.X. Appeal

Als David Brandes, der vorher so wie ich Mitglied bei XANADU gewesen ist, im Jahr 1994 einige Eurodance-Produktionen an den Start brachte, gründete ich mit ihm das bis heute weltweit erfolgreiche Projekt "E-ROTIC". Meine Stimme prägte eine komplette Generation und war nicht nur auf den Hitsingles von E-ROTIC im Zeitraum von 1994 bis einschliesslich 1998 zu hören, sondern auch z.B. bei "Missing Heart". Du kennst bestimmt die Klassiker "Max don't have sex with your ex", "Fred come to bed" oder "Help me Dr. Dick", die alle mehrmals Gold- und Platinauszeichnungen erhalten haben. Weltweit verkauften wir über 7.000.000 Tonträger. Ab 1999 habe ich mit E-Rotic dann aber eine Pause eingelegt, um mich besser auf meine eigenen Projekte konzentrieren zu können.

Denn schon seit 1996 fing ich parallel zu E-Rotic mit meinem eigenen englisch-sprachigen Dance-Projekt "S.E.X. Appeal" an. Es sind eine Menge Singles und EPs sowie einige erfolgreiche Alben bis heute entstanden. Viele Tracks wurden genau wie vorher bei E-Rotic zu absoluten Kult-Klassikern und finden sich aktuell immer noch in den Sets diverser DJs in den Klubs dieser Welt.

SEX Appeal

Im Frühjahr 2016 meldete ich mich mit E-Rotic wieder zurück. Die neue Single "Video Starlet" kletterte in die Top 10 der meisten relevanten DJ- und Trendcharts und läutete sozusagen offiziell den Start der grossen Neunziger-Retro-Welle ein. Während viele andere Neunziger-Dance-Acts nur ihre alten Hits auf der Bühne präsentieren, kann ich mit brandneuer Musik meine Fans auf der ganzen Welt begeistern. Fast jedes Wochenende bin ich mit meinem Bühnenpartner Stephen Appleton irgendwo in Sachen E-Rotic unterwegs, häufig in Ländern wie z.B. Finnland, Tschechien, Russland aber natürlich auch genau so in Deutschland.

Neue deutschsprachige Musik

Ich habe nie mit deutschsprachiger Musik oder Schlager aufgehört. So kamen u.a. im Zeitraum von 2001 bis 2016 die Singles "Auf der Suche", "Du bist", "Jeder neue Morgen" sowie mein Album "Komm her zu mir" heraus. Wie Du sicher auch schon gemerkt hast, ist der deutsche Schlager oder Popschlager (wie auch immer man es nennen will) unglaublich angesagt. Deshalb plane ich, auch in Zukunft schöne Musik mit einfallsreichen deutschen Texten zu machen. Speziell dafür gibt es nun diese Homepage. Hier erfährst Du alles, was ich musikalisch unter "Lyane Hegemann" veröffentlichen werde und Du kannst mich weiterhin auf meinem Karriereweg begleiten.

Lyane Hegemann Biografie